Učka

Region: Kvarner Bucht Festland

Direkt zu den Inhalten der Region

Durch seine abgeschiedene Lage erhebt sich der Berg Učka aus der relativ hügligen Halbinsel Istrien und dem Kvarner empor. Der Berg ist 20 km lang und 4-9 km breit. Die Osthänge des Berges Učka sind vorwiegend bewaldet und fallen steil zum Meer hinab. Der westliche Teil entlang des Haupthangs, mit einer Höhe von 300 m unter dem Gipfel, ist ungewöhnlich steil und geht danach in die erhöhte Terrasse des Landesinnern von Istrien über. Die Grenze zwischen Istrien und Kvarner, die unmittelbare Meeresnähe, sowie vegetative Besonderheiten machen Učka und Ćićarija wegen der Höhenunterschiede und der interessanten Tierwelt zu besuchenswerten Gebieten.

Wegen seiner besonderen Naturmerkmale ist das Gebiet des Bergmassivs Učka und des Teils Ćićarija , mit einer Gesamtoberfläche von 146 qkm 1999 zum Naturpark erklärt worden. Die attraktivsten Wege führen von Lovran und Medveja zu den höchsten Gipfeln: Vojak (1396m) auf Učka und Planik (1272) im Gebiet von Ćićarija . Wegen seiner sehr verschiedenen Merkmale auf einem relativ kleinem Gebiet ist es beliebtes Ziel für zahlreiche Outdoor Sportarten: Wandern, Klettern, Paragliden und Fahrradfahrern. Von seinem höchsten Gipfel Vojak (1401m) bietet sich ein phantastischer Blick auf Istrien, die Inseln, Gorski Kotar, die slowenischen Alpen und die italienischen Dolomiten.

Der Aussichtsturm auf Učka bietet einen traumhaften Blick auf Istrien, die Inselwelt der Kvarner Bucht, die Inseln Cres und Krk sowie auf die Küstenorte Opatija und Rijeka, bis weit in die italienische Alpenregion.

Restaurants

Sehenswürdigkeiten