Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Ljubo Brekalo & Zaklina Brekalo GbR

1. Geltungsbereich für die Reisevermittlung

1.1. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen werden wirksam vereinbart. Im Falle einer Buchung werden sie Inhalt des Vermittlungsvertrages zwischen dem Kunden und der Ljubo Brekalo & Zaklina Brekalo GbR, Sämannstraße 1f, D-82166 Gräfelfing - im folgenden Croconnect genannt. Es gelten ausschließlich die geltenden Bedingungen für Reisevermittlung, soweit sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen den Parteien abgeändert werden.

1.2. Die Vermittlung der Ferienobjekte erfolgt durch Croconnect im Namen der Vermieter der Ferienobjekte (nachfolgend Leistungsträger genannt). Croconnect übt als inkassoberechtigter Vermittler ausschließlich eine Vermittlungstätigkeit im Namen der Leistungsträger aus. Im Falle einer verbindlichen Buchung kommt der die Leistung betreffende Vertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungsträger zustande. Die Geschäftsbedingungen gelten daher ausschließlich für die Vermittlungstätigkeit und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Leistungen erfolgen. Für die Rechte und Pflichten des Kunden gegenüber dem Leistungsträger gelten ausschließlich die für diesen geltenden gesetzlichen Bestimmungen und die mit dem Leistungsträger getroffenen Vereinbarungen. Soweit die nachfolgenden Bestimmungen Regelungen bezüglich des Aufenthalts, sowie Rechte und Pflichten von Kunden und Leistungsträgern enthalten, werden diese Vereinbarungen durch Croconnect als Vertreter namens und in Vollmacht des Leistungsträgers getroffen und Inhalt des mit diesem durch Vermittlung von Croconnect zu Stande kommenden Vertrages.

2. Zustandekommen des Vermittlungsvertrages

2.1. Ihr Vermittlungsauftrag an Croconnect, eine touristische Leistung für Kunden verbindlich bei dem jeweiligen Leistungsträger zu buchen, kann schriftlich, mündlich, per Fax, über die Online-Buchungsanfrage und über das Klicken der Schaltfläche „Direkt buchen“ an Croconnect erfolgen.

Ist die Möglichkeit gegeben, eine Unterkunft durch Klicken der Schaltfläche „Direkt buchen“ zu buchen, geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vermittlungsvertrages mit Croconnect über die Vermittlung eines Mietvertrages mit dem Leistungsträger ab. Diese von Ihnen getätigte Buchung gilt erst dann als von Croconnect angenommen, wenn Sie eine Mietbestätigung von Croconnect erhalten haben. Mit der Annahme der schriftlichen oder online getätigten Buchung durch die Unterzeichnung des Reservierungsscheins von Kunden kommt

2.1.1. ein verbindlicher Vermittlungsvertrag zwischen dem Kunden und Croconnect sowie

2.1.2. ein verbindlicher Mietvertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger zustande.

Die Annahme sowohl des Buchungsauftrages als auch des Mietvertrags erfolgt durch Übersendung einer Mietbestätigung durch Croconnect und kann nur schriftlich, per Telefax oder per E-Mail erfolgen.

2.2. Der Kunde ist verpflichtet, die Mietbestätigung unmittelbar nach Erhalt auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und Croconnect auf Unrichtigkeit oder Abweichungen hinzuweisen. Hinweise müssen innerhalb von drei Tagen nach Zugang an Croconnect erfolgen. Verspätet angezeigte Unrichtigkeiten können nicht mehr berücksichtigt werden und berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

2.3. Vertragliche Pflicht von Croconnect ist die Vermittlung der gebuchten touristischen Leistungen. Die Erbringung der gebuchten Leistungen als solche ist nicht Bestandteil der Pflichten von Croconnect.

2.4. Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger kommt rechtsverbindlich zu Stande, wenn der Kunde das Vertragsformular ohne Erweiterungen, Einschränkungen oder Änderungen rechtsverbindlich innerhalb der von Croconnect angegebenen Frist - wenn keine besondere Frist angegeben ist, innerhalb einer Woche – unterzeichnet an Croconnect zurücksendet. Für die Rechtzeitigkeit kommt es auf den Eingang bei Croconnect an. Croconnect ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, namens des Leistungsträgers verspätet eingehende Erklärungen über die Vertragsannahme anzunehmen.

3. Haftung als Reisevermittler

3.1. Die Haftung von Croconnect erstreckt sich ausschließlich auf die Vermittlung der gebuchten einzelnen touristischen Leistungen. Croconnect haftet nicht für die Erbringung der vermittelten bzw. besorgten Leistungen der Leistungsträger.

3.2. Die Angaben übervermittelte touristische Leistungen beruhen ausschließlich auf den Angaben der verantwortlichen Leistungsträger, sie stellen keine eigene Zusicherung von Croconnect gegenüber dem Reiseteilnehmer dar. Die Leistungsträger tragen die alleinige Verantwortung dafür, dass insbesondere die Verfügbarkeitund die Preise stets aktuell sind. Trotz der sehr sorgfältigen und gewissenhaften Dienstleistungsausführung von Croconnect garantiert Croconnect nicht dafür, dass alle Informationen genau, richtig und vollständig sind. Auch ist Croconnect nicht für Fehler (einschließlich offenkundiger Fehler oder Druckfehler), Unterbrechungen (durch Ausfall, Reparatur-, Aktualisierungs- oder Instandhaltungsarbeiten auf www.croconnect.de), ungenaue, fehlleitende oder unwahre Informationen oder Nichtübermittlung durch die Leistungsträger verantwortlich. Jeder Leistungsträger ist für die Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der von Croconnect beschreibenden Informationen (einschließlichder Preise und Verfügbarkeiten) verantwortlich. Croconnect haftet nur für die ordnungsgemäße Weiterleitung der Angaben an den Kunden.

3.3. Bei Reiseunterlagen haftet Croconnect nur für die ordnungsgemäße Weiterleitung. Gleiches gilt bei Anzeigen, Willenserklärungen und Zahlungen zwischen dem Kunden und dem vermittelten Leistungsträger und umgekehrt. Croconnect haftet ab dem gesetzlichen Gefahrübergang für die zur Ausführung der Versendung bestimmte Person, nicht aber für den Postversand von Reiseunterlagen.

3.4. Für Schäden im Zusammenhang mit der Vermittlungstätigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet Croconnect nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet Croconnect nur, sofern für die Vermittlungstätigkeit eine Gebühr erhoben und eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) des Vermittlungsvertrages verletzt wird; in diesem Fall ist die Haftung auf den Reisepreis beschränkt. Kardinalpflichten im vorgenannten Sinne umfassen neben den vertraglichen Hauptleistungspflichten auch Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Croconnect haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

4. Zahlungsbedingungen

4.1. Die Zahlungsbedingungen, die Höhe der An- und Restzahlung und deren Fälligkeit, sind in der Mietbestätigung gesondert aufgeführt.

4.2. Bei von Croconnect vermittelten Leistungen hat die in der Mietbestätigung angegebene Anzahlung auf den Mietpreis 7 Tage nach Versendung der Mietbestätigung auf das dort genannte Konto der Ljubo Brekalo & Zaklina Brekalo GbR (inkassoberechtigter Vermittler) zu erfolgen.

4.2.1. Die Restzahlung erfolgt gemäß den in der Mietbestätigung genannten Zahlungsmodalitäten. Ohne vollständige Bezahlung kann kein Versand, die Aushändigung der Unterlagen oder die Übernahme des Mietobjekts erfolgen.

4.3. Bei Nichtzahlung der in der Mietbestätigung ausgewiesenen Summe,

4.3.1. - ist Croconnect berechtigt ohne vorangehende Mahnung den Reisevertrag zu stornieren und die in der Mietbestätigung angegebenen Stornokosten beim Kunden geltend zu machen. Es sei denn, es läge bereits zu diesem Zeitpunkt ein zum Rücktritt berechtigender Reisemangel vor.

4.3.2. - ist der Leistungsträger berechtigt den Zutritt zu dem Mietobjekt zu verwehren, es sei denn, es läge bereits zu diesem Zeitpunkt ein zum Rücktritt berechtigender Reisemangel vor.

5. Stornierung / Umbuchung der gebuchten Reise

5.1. Stornierungen oder Umbuchungen haben schriftlich unter der Angabe der Buchungsnummer zu erfolgen.

5.2. Croconnect weist darauf hin, dass bei Verträgen über Feriendomizile gegenüber Leistungsträgern im In- und Ausland kein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht. Dem Kunden wird jedoch bei den von Croconnect vermittelten Verträgen durch den Leistungsträger vertraglich ein Rücktrittsrecht entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen eingeräumt. Die Rücktrittserklärung kann ausschließlich an Croconnect als Vertreter des Leistungsträgers gerichtet werden. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären.

5.3. Ein Kunde hat die Möglichkeit jederzeit vor Reiseantritt die Reise/Leistung zu stornieren, wobei Croconnect darauf hinweist, dass von den Leistungsträgern Stornogebühren von bis zu 90% des Leistungspreises erhoben werden können. Die Leistungsträger können durch Croconnect als Inkassobevollmächtigte im Falle des Rücktritts folgende pauschalen Rücktrittskosten erheben bei deren Berechnung ersparte Aufwendungen sowie eine gewöhnlich mögliche anderweitige Belegung des Feriendomizil berücksichtigt sind.

Die pauschalierten Rücktrittsgebühren betragen:

a) Bei einem Rücktritt bis zum 60. Tag vor Belegungsbeginn 30 % des Gesamtpreises.

b) Beim einem Rücktritt vom 59. bis zum 30. Tag vor Belegungsbeginn 40 % des Gesamtpreises.

c) Bei einem Rücktritts vom 29. bis zum 15. Tag vor Belegungsbeginn 50 % des Gesamtpreises.

d) Bei einem Rücktritts vom 14. bis zum 7. Tag vor Belegungsbeginn 75 % des Gesamtpreises.

e) Beiden einem Rücktritt ab dem 7. Tag vor Belegungsbeginn 90 % des Gesamtpreises.

Es bleibt dem Kunden ausdrücklich vorbehalten, direkt dem Leistungsträger oder Croconnect nachzuweisen, dass dem Leistungsträger tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Ausfall entstanden ist als die jeweils geltend gemachte Pauschalentschädigung. Im Falle eines solchen Nachweises ist der Kunde nur zur Bezahlung des geringeren Betrages verpflichtet. Dem Leistungsträger bleibt es vorbehalten, anstelle der pauschalen Entschädigung den konkreten Ausfall geltend zu machen, welcher in diesem Fall dem Kunden gegenüber zu beziffern und zu belegen ist. In jedem Fall eines Rücktritts ist der Kunde berechtigt, nach Maßgabe des Buchungsvertrages, eine Ersatzperson zu benennen, die mit allen Rechten und Pflichten in den mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrag eintritt. Der Leistungsträger kann selbst oder durch Croconnect als Vertreter dem Eintritt der Ersatzpersonen in den Vertrag widersprechen, wenn dieser oder seine mitreisenden Personen den vertraglichen Vereinbarungen nicht entsprechen oder sonstige vertragswesentliche Umstände bei der Ersatzpersonen oder ihren Mitreisenden nicht gegeben sind.

5.4. Umbuchung

Eine Umbuchung ist, terminliche Verfügbarkeit vorausgesetzt, ausschließlich für das bereits gebuchte Feriendomizil möglich. Eine Umbuchung einer bereits vermittelten Leistung kann ab dem 60. Tag vor Reisebeginn nur als Stornierung gesehen werden und führt zu einem nachfolgenden Neuabschluss eines neuen Mietvertrages. Es sei denn der Leistungsträger bietet eine für den Kunden andere Möglichkeit an. Eine Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht. Ein vertraglicher oder gesetzlicher Anspruch auf die Durchführung von Änderungen nach Vertragsabschluss hinsichtlich des Reisetermins, der Belegungsdauer, gebuchter Zusatzleistungen oder sonstiger wesentlicher Vertragsumstände (Umbuchung) besteht nicht.

5.5. Croconnect behält sich vor, dem Kunden alle aufgrund einer Stornierung oder Umbuchung von anderer Seite in Rechnung gestellten Kosten zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von bis zu 25,00 EUR pro Person in Rechnung zu stellen. Grundsätzlich fallen jedoch 25,00 EUR Bearbeitungsgebühr /pro Person und Umbuchung bzw. Stornierung an.

5.6. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Abdeckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit wird ausdrücklich empfohlen.

6. Rücktritt durch den Leistungsträger

6.1. Wird die Vertragsdurchführung infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so kann der Kunde wie auch der Leistungsträger, dieser vertreten durch Croconnect, den Vertrag kündigen. Für diesen Fall wird die entsprechende Anwendung der Vorschriften des § 651 Buchst. j BGB sowie die Vorschriften, auf die in dieser Bestimmung verwiesen wird, vereinbart.

6.2. Der Leistungsträger bzw. dessen örtlicher Bevollmächtigter oder Croconnect als dessen Vertreter, können den Vertrag nach Billigungsbeginn kündigen, wenn der Kunde und/oder seine Mitreisenden die Durchführung des Vertrages, ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stören oder wenn diese sich in dem Maße vertragswidrig verhalten, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt insbesondere im Falle einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Beschädigung des Feriendomizil und/oder des Inventars sowie eines schuldhaften Verstoßes gegen die besonderen Obliegenheiten. Wird der Vertrag gekündigt, so behält der Leistungsträger den Anspruch auf den Gesamtpreis; der Leistungsträger muss sich jedoch den Wert ersparte Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, dieser aus einer anderweitigen Belegung des Feriendomizil erlangt.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

7.1. Nimmt der Kunde vertraglichen Leistungen die ihm vertragsgemäß zur Verfügung gestellt wurden insbesondere infolge verspäteter Ankunft und/oder früherer Abreise wegen Krankheit oder aus anderen, nicht vom Leistungsträger oder von Croconnect vertretenen Gründen, nicht oder nicht vollständig in Anspruch, so besteht kein Anspruch des Kunden auf anteilige Rückerstattung.

7.2. Der Leistungsträger erstattet dem Kunden jedoch diejenigen Beträge zurück, die er möglicherweise aus einer anderweitigen Belegung des Objekts erlangt. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die ihm durch einen unverschuldeten Abbruch des Aufenthalts entstehenden Kosten nur durch eine besondere Reiseabbruchversicherung abgedeckt werden können. Diese sind nicht durch eine gewöhnliche Reiserücktrittskostenversicherung abgedeckt. Eine solche Reiseab-bruchversicherung ist im Preis für das Feriendomizil nicht enthalten. Der Abschluss wird empfohlen.

8. Mitwirkungspflichten und Obliegenheiten des Kunden

8.1. Grundsätzlich ist der Kunde verpflichtet, bei Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen daran mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

8.2. Sollte der Kunde wider Erwarten Grund zur Beanstandung haben, ist diese an Ort und Stelle unverzüglich gegenüber dem Leistungsträger anzuzeigen und Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Durch schuldhaftes Unterlassen dieser Anzeige entfallen jedwede Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlervertrag soweit der Leistungsträger in der Lage gewesen wäre, angemessene Abhilfe zu schaffen.

8.3. Mängel der Ferienwohnung selbst bzw. der Einrichtung oder sonstige Mängel und Störungen sind vom Kunden unverzüglich gegenüber dem Leistungsträger anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Unterbleibt diese Anzeige schuldhaft bestehen keine Ansprüche des Kunden gegenüber dem Leistungsträger soweit dieser in der Lage gewesen wäre, den Mangel oder Störungen unmittelbar oder durch die Überlassung eines gleichwertigen anderen Mietobjektes abzuhelfen.

8.4. Wird der Aufenthalt durch einen Mangel oder eine Störung, für die der Leistungsträger vertraglich einzustehen hat, erheblich beeinträchtigt, so kann der Kunde den Vertrag mit dem Leistungsträger kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Kunden die Fortsetzung des Aufenthalts infolge eines solchen Mangels oder einer solchen Störung aus wichtigem, erkennbarem Grund nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist jedoch erst zulässig, wenn der Leistungsträger bzw. dessen Beauftragter eine vom Kunden bestimmte angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu schaffen. Dieser Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder vom Leistungsträger verweigert wird.

8.5. Das Vertragsobjekt darf nur mit der im Vertrag angegebenen Personenzahl belegt werden. Im Falle einer Überbelegung ist der Leistungsträger berechtigt eine zusätzliche angemessene Vergütung für den Zeitraum der Überbelegung zu verlangen und die überzähligen Personen aus dem Objekt zu verweisen.

8.6. Die Aufnahme von Gästen des Kunden bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Leistungsträgers und kann von diesem von der Bezahlung einer Mehrvergütung durch den Kunden abhängig gemacht werden.

8.7. Ohne ausdrückliche Zustimmung des Leistungsträgers sind Wechselbewilligungen, also ein Wechsel oder eine Nachfolge von Personen, die das Anwesen tatsächlich bewohnen bezüglich einzelner Personen oder insgesamt nicht gestattet. Im Falle eines vertragswidrigen Verhaltens ist der Leistungsträger berechtigt eine Mehrvergütung zu verlangen.

8.8. Wohnwagen und Zelte dürfen nur nach vorheriger Zustimmung des Leistungsträgers auf dem Grundstück aufgestellt werden.

8.9. Der Kunde verpflichtet sich zugleich für seine Mitreisenden in deren Vertretung die Ferienwohnung und ihre Einrichtungen pfleglich zu behandeln und dem Leistungsträger sämtliche Schäden und Mängel während der Belegungszeit ohne schuldhaftes Zögern anzuzeigen.

8.10. Die Endreinigung jedes Ferienhauses ist im Mietpreis enthalten. Ausnahme hiervon ist die Reinigung der Küche nebst der Küchengeräte. Etwaige vorhandene Spülmaschinen bzw. Waschmaschinen sind ausgeräumt zu hinterlassen. Ebenso sind etwaige vorhandene Kamine, Kaminöfen und der Grill vom Mieter gereinigt zu hinterlassen. Bei Verstößen hiergegen fällt eine zusätzliche Reinigungsgebühr im Ermessen des Leistungsträgers an.

8.11. Die Mitnahme von Haustieren in Mietobjekte ist grundsätzlich untersagt. Ferienhäuser, die Haustiere erlauben, sind ausdrücklich angegeben. Hierbei ist zu beachten, dass im Grundsatz nur ein Haustier pro Ferienwohnung oder Ferienhaus erlaubt ist. Nach Absprache mit Croconnect kann der Leistungsträger ein weiteres Haustier genehmigen. Croconnect wird die mitreisenden Haustiere auf der Mietbestätigung erwähnen und auch die Kosten pro Tag für ein Haustier aufführen, diese Kosten sind vor Ort an den Leistungsträger zu bezahlen. Diese Kosten definieren den erhöhten Reinigungsaufwand seitens des Leistungsträgers. Dennoch sind vom Mieter Spuren des Haustiers in Haus und Garten zu beseitigen. Dazu gehört neben Kot auch, dass Tierhaare von Böden, Betten oder Polstern entfernt werden müssen. Es ist untersagt, dass Haustiere in einem etwaig vorhandenen Pool schwimmen. Bei Belästigungen von Nachbarn bzw. Eigentümern ist der Leistungsträger berechtigt, die Haustiere vom Grundstück entfernen zu lassen. Hunde, die unter die Kategorie Kampfhunde fallen, haben außerhalb der Unterkunft (Garten; am Meer; beim Gassi gehen) einen Maulkorb zu tragen. Für mitgenommene Haustiere ist eine entsprechende Tierhaftpflichtversicherung im Vorfeld abzuschließen und vorzuweisen.

9. Verjährung und Ausschlussfrist für Ansprüche aus dem Vermittlungsvertrag

9.1. Ansprüche gegenüber Croconnect aus dem Vermittlungsvertrag gleich aus welchem Rechtsgrund hat der Kunde gegenüber Croconnect innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vereinbarten letzten Aufenthaltstag geltend zu machen.

9.2. Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, einschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Croconnect oder einer vorsätzlichen und fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Croconnect beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Croconnect oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Croconnect beruhen.

9.3. Alle übrigen Ansprüche aus dem Vermittlungsvertrag verjähren in einem Jahr.

9.4. Die Verjährung nach 9.1. und 9.2. Beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Kunde vom Anspruch und Croconnect als Anspruchsgegner Kenntnis erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangt haben müsste.

10. Kaution

Der Leistungsträger ist berechtigt, eine Kaution für den eventuellen Fall einer Beschädigung oder nicht pfleglichen Behandlung der Unterkunft zu verlangen. Die Kaution, soweit in der Mietbestätigung aufgeführt, ist vor Übergabe des Feriendomizils in bar zu leisten und wird dem Kunden bei Abreise zurückerstattet bzw. im Fall der Beschädigung des Feriendomizils bzw. des Inventars oder nicht pfleglichen Behandlung um eventuelle Schadensersatzansprüche des Leistungsträgers reduziert, zurückbezahlt.

11. Ein- und Ausreise-, Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen

11.1. Zur Information über die geltenden Ein- und Ausreisebestimmungen sowie über die Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen, ist der Reisende grundsätzlich selbst verpflichtet. Eine Informationspflicht besteht für Croconnect nur dann, wenn besondere bekannte oder erkennbare Umstände einen ausdrücklichen Hinweis erforderlich machen.

11.2. Croconnect erteilt über bekannte oder erkennbare Ein- und Ausreisebestimmungen sowie über die Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen keine Auskunft. Croconnect weist ausdrücklich darauf hin, dass die geltenden Bestimmungen jederzeit geändert werden können und empfiehlt daher dem Kunden in jedem Fall, sich selbst über die geltenden Bestimmungen bei den zuständigen Stellen, beispielsweise über die Webseite des Auswärtigen Amtes oder bei den ausländischen Botschaften, Konsulaten oder Tourismusämtern zu informieren.

11.3. Soweit von Croconnect zu den vorgenannten Bestimmungen Auskünfte erteilt werden, geht Croconnect davon aus, dass der Teilnehmer deutscher Staatsbürger ist, sofern eine andere Staatsbürgerschaft nicht mitgeteilt wird.

11.4. Für die Einhaltung der vorgenannten Bestimmungen ist der Kunde selbst verantwortlich.

11.5. Croconnect haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung.

12. Datenschutz

Angaben, die im Rahmen des vorliegenden Vertragsverhältnisses gemacht werden, werden von Croconnect in dem für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren gespeichert, erhoben, verarbeitet und genutzt (§ 5 TDDSG und § 15 Abs. MDStV). Croconnect weist darauf hin, dass die Behandlung personenbezogener Daten ausführlich in der Datenschutzerklärung unter croconnect.de beschrieben ist und diese durch die Bestätigung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als vom Kunden zur Kenntnis genommen gelten.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vermittlungsvertrages zur Folge. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

13.2. Die Unwirksamkeit eines vermittelten Reisevertrages berührt den geschlossenen Vermittlungsvertrag nicht.

13.3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

13.4. Soweit rechtlich zulässig, ist als Gerichtsstand der Sitz von Croconnect maßgebend.

13.5. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

Ljubo Brekalo & Zaklina Brekalo GbR, Sämannstr. 1f, D-82166 Gräfelfing

Stand August 2016